That’s one small step for man, one giant leap for mankind

Neil Alden Armstrong

Befristungsdatum laut Chico Xavier

Synopse

Ufologen behaupten, dass nach der Explosion der Hiroshima und Nagasaki Bomben eine beachtliche Erhöhung von UFO (unidentifiziertes fliegendes Objekt) Erscheinungen in der ganzen Welt festgestellt wurde. Weniger als zwei Jahrzehnten später, hat das brasilianische Medium Chico Xavier seinen näherliegenden Gefährten anvertraut, dass z.Zt. der Ankunft des Mannes auf dem Mond am 20. Juli 1969, ein Treffen zwischen den Himmelspotenzen unseres Planetensystems stattfand, um den Fortschritt der Erdengesellschaft festzustellen. Man hat sich nunmehr entschieden der Menschlichkeit eine Frist von 50 Jahren zu gewähren damit sich diese moralisch entwickelt und in Frieden zusammenlebte, ohne den 3. Weltkrieg auszulösen.

Sollte die Menschlichkeit in Frieden bis zum Befristungsdatum zusammenleben, wäre sie bereit um ein neues Zeitalter ihrer Existenz zu betreten. Dadurch könnten überwältigende Leistungen überall festgestellt werden, wobei unsere Brüder aus anderen Planeten sogar ausdrücklich genehmigt sein würden sich den Erdenbewohnern öffentlich und offiziell zu präsentieren.

Befragte Personen

Zwischen den befragten Personen des Projektes befinden sich der Medium und Sprecher des Spiritismus Divaldo Franco (der als einer der wichtigsten heutigen Spiritistensprechern betrachtet wird), der Schriftsteller Geraldo Lemos Neto (dem Chico die Fakten des Befristungsdatum anvertraute), der Journalist Saulo Gomes (der das Programm Pinga-Fogo während der sechziger Jahre führte), der brasilianische Ufologe Ademar Gevaerd (der bekannteste aus Brasilien), den General Alberto Mendes Cardoso (ehemaliger Stabschef der brasilianischen Armee und ehemaliger Minister des Militärhauses) und General Paulo Roberto Y. M. Uchoa (Sohn des Wissenschaftlers und auch General Moacyr Uchoa) und auch den Minister für Staatssicherheit aus Kanada, Paul Hellyer.

Titel: Befristungsdatum laut Chico Xavier
Filmhersteller: Pozati Filmes + Cinemakers
Leitung: Fabio Medeiros
Drehbuch: Juliano Pozati und Rebeca Casagrande
Art: Dokumentarfilm
Dauer: 63 min + Extras
Eigenschaften: Farbig, Breitbild
Exekutive Herstellung: Juliano Pozati und Rebeca Casagrande

KAUFEN

MARCAS INTERNACIONAIS

mini2